Wir vernetzen Urologen & Patienten! weitere Infos

Kurzinfo: Vasektomie (auch Vasoresektion oder Sterilisation beim Mann)

Die Sterilisation des Mannes - auch als Vasektomie oder Vasoresektion bezeichnet - zählt zu den sichersten bzw. zuverlässigsten Verhütungsmethoden, die aktuell bestehen. Zudem ist die Vasektomie im Vergleich zu anderen Verhütungsmethoden kostengünstig. Die Vasektomie ist ein kleiner Eingriff, bei dem links und rechts die Samenleiter durchtrennt werden. Das Ziel ist, dass die im Hoden produzierten Spermien durch diesen Eingriff nun nicht mehr in die Harnröhre gelangen können.

Die Vasektomie ist genauso effektiv wie die Sterilisation der Frau. Die Sterilisation der Frau wird auch als Tubenligatur bezeichnet. Die Vasektomie hat im Vergleich zur Sterilisation bei der Frau die Vorteile, dass der Eingriff weniger aufwendig ist und nicht in Vollnarkose durchgeführt werden muss. Die Vasektomie ist demzufolge weniger belastend für den menschlichen Körper.

PD Dr. Tobias Engl im Interview zum Thema Vasektomie

In großen internationalen Studien liegen die Versagerraten bei unter 1%. Ein Versagen der Vasektomie liegt vor, wenn auch nach dem Eingriff Spermien in der Samenflüssigkeit nachgewiesen werden. Eine erfolglose Vasektomie ist darauf zurückzuführen, dass es zu einem erneuten Zusammenwachsen der durchtrennten Samenleiter gekommen ist.

Das Zusammenwachsen der Samenleiter kann mit einer sehr hohen Wahrscheinlichkeit verhindert werden, indem man eine bestimmte Technik durchführt: Es erfolgt beim Eingriff nicht nur die Durchtrennung der Samenleiter, sondern es wird auch jeweils ein ca. 1 cm langes Stück herausgeschnitten und entnommen. Danach werden die Enden des Samenleiters mit elektrischem Strom verödet und "zugeknotet". Anschließend erfolgt das Vernähen in unterschiedlichen Gewebeschichten.

Der Vasektomie-Eingriff findet in örtlicher Betäubung statt. Er kann aber auch in Kurznarkose durchgeführt werden - diese wird von einem Narkosearzt im OP-Zentrum überwacht.

Es gibt zwei wesentliche Methoden der Vasektomie-Durchführung: Konventionelle Vasektomie und Non-Scalpel Vasektomie. Im Vasektomie Zentrum Frankfurt werden beide Methoden zuverlässig durchgeführt.

Die hier stehenden Informationen sind nur eine Kurzinformation. Gerne informieren wir Sie in einem persönlichen Gespräch in unserem Zentrum näher und beantworten Ihnen Ihre Fragen. Nehmen Sie dazu bitte Kontakt zu uns auf (» Kontakt aufnehmen).

Weitere Infos zur Vasektomie auf vasektomie-experten.de

Netzwerk-Logo der Vasektomie-Experten

Sollten Sie sich vorab im Internet näher mit der Sterilisation beim Mann bzw. der Vasektomie beschäftigen wollen und mehr Informationen suchen, empfehlen wir Ihnen das Informationsportal vasektomie-experten.de. Hier werden alle wichtigen Fragen und Punkte zum Thema Vasektomie erläutert.

Wir als Vasektomie Zentrum Frankfurt am Main sind regionaler Standortpartner des deutschlandweiten Netzwerkes. Dieses Netzwerk besteht aus Urologen, die die Vasektomie schwerpunktmäßig durchführen. Die Website vasektomie-experten.de dient gleichzeitig als zentraler Anlaufpunkt für Patienten, die sich umfassend über die Vasektomie informieren wollen und den durchführenden Urologen und Vasektomie-Experten in ihrer Nähe suchen.

» Zum Netzwerk der Vasektomie-Experten

Anbei möchten wir Ihnen Vasektomie Zentren aus dem Netzwerk vorstellen:

Am Viktualienmarkt in München liegt das Vasektomie Zentrum München. Zur Vasektomie in München werden Männer und Paare von Dr. Patrick Bössner, Dr. Friedrich Nürnberger und Dr. Michael Schwab beraten. Als Vasektomie Experten führen alle drei Fachärzte die Vasektomie durch.

Michael Berse und Hans Schippel, Fachärzte für Urologie, beraten in Duisburg Männer und Paare zum Thema Vasektomie in Duisburg. Als erfahrene Urologen führen sie diesen Eingriff auch selbst durch. Das Zentrum und ihre Praxis liegt in Duisburgs Mitte, unweit des Innenhafens.

Die drei Urologen Christian Aust, Dr. med. Christoph Schmidt-Enghusen und Dr. med. Nikola Rehmert beraten im Vasektomie Zentrum Hamburg interessierte Männer und Paare aus Hamburg und der Region zur Vasektomie in Hamburg. Die Vasektomie gilt als einer der operativen Schwerpunkte.

PD Dr. med. habil. Holger G. Dietrich führt die Vasektomie in Potsdam durch. Er ist spezialisiert auf die No-Needle-No-Scalpel Vasektomie und bietet zusätzlich auch die klassische Vasektomieform an. PD. Dr. Dietrich sitzt im Stadtteil Potsdam-Babelsberg und berät dort seine Patienten.

Bei Interesse an einer Vasektomie in Kiel finden Männer und Paare im Vasektomie Zentrum Kiel kompetente Ansprechpartner. Die Urologen vom UROLOGIE Zentrum Kiel sind Partner des Vasektomie-Netzwerkes und vertreten das Netzwerk somit in Kiel.

Eine Vasektomie in Würzburg können Männer im Vasektomie Zentrum Würzburg durchführen lassen. Dr. Jochen Schiffers und Dr. Jochen Schneider präsentieren sich an zwei Standorten, zum einen direkt in Würzburg und zum anderen in Veitshöchheim nahe Würzburg.

Dr. Holger Lange ist Facharzt für Urologie. Sollten Männer oder Paare für die Beratung und Durchführung der Vasektomie in Stuttgart einen Urologen suchen, können sie sich an Dr. Lange wenden. Die Sterilisation des Mannes führt er seit Jahren erfolgreich durch.

Männer und Paare aus Mannheim mit Interesse an einer Sterilisation des Mannes können mit Dr. Keller und Dr. Radler Kontakt aufnehmen. Beide führen die Vasektomie in Mannheim durch und stehen für eine ausführliche Beratung gerne zur Verfügung.